KOSTENLOSER VERSAND AB 100€ 14 TAGE GELD ZURÜCK GARANTIE  14 TAGE RÜCKGABERECHT

 

 x 

Nachhaltigkeit

 

Als kleines österreichisches Einzelunternehmen und Teil der Gesellschaft, sehe ich es als meine Aufgabe Nachhaltigkeit in meiner Unternehmenskultur zu verankern. Aus diesem Hintergrund heraus, ist Nachhaltigkeit ein elementares Element meiner Unternehmenstrategie. Im Laufe der Zeit haben sich die unterschiedlichsten Zugänge und Ausprägungen, nicht zuletzt auch Branchenbedingt etabliert. Nachhaltigkeit bedeutet daher für mich, soziale, ökonomische und ökologische Verantwortung zu übernehmen, diese zu Integrieren und gezielt in Wechselbeziehung zu seinen Stakeholdern zu setzten. 

Bedingt durch die Unternehmensgröße ist unser Handlungspielraum zu manch anderen eher gering, doch um nichts minderwertiger und effektiver. Auch kleine können großes bewirken, wenn sie sich der Sache mit Engagement widmen. Ziel ist es geeignete Strukturen und Prozesse zu schaffen um einerseits unser handeln noch nachhaltiger zu gestallten und andererseits einen noch größeren Mehrwert für unsere Stakeholder zu schaffen. Die daraus gewonnenen Werthaltungen an alle Stakeholder weiterzugeben um Bewusstsein für unseren handeln gegenüber der Umwelt zu schärfen. Aber auch aus dem Hintergrund heraus, einen Teil dazu beizutragen damit wir unseren zukünftigen Generationen eine gleichwertige wenn nicht bessere Welt hinterlassen, im Vergleich zu jener in der wir gegenwärtig leben. In weiterer Folge bedeutet Nachhaltigkeit aber auch auf Unternehmensebene, alle Aktivitäten welche soziale und ökonomische Auswirkungen besitzen gezielt zu hinterfragen und nach besten Wissen und Gewissen nach der Generationengerechtigkeit auszurichten sind.

Im Mittelpunkt unsere Nachhaltigkeitsstrategie stehen die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit ökologie, ökonomie und soziales. In den nachfolgenden Punkten werden die einzelnen Dimensionen näher erläutert. 

Ökologie

Angeln bedeutet nicht nur sich der Ressource Fisch zu bedienen, sondern auch die Natur zu erleben und diese mit all Ihren Facetten zu genießen. Ohne eine intakte Natur kann unser Hobby nicht durchgeführt werden. Die erholsamen und erlebnisreichen Stunden am Wasser untermalt mit besonderen Fängen können nicht mehr erlebt werden, wenn wir unser Umwelt nicht schützen. Daher liegt mir der Erhalt des Gesamtsystems Natur besonders am Herzen. Da die Natur als höchstes Allgemeingut uns allen gehört, ist es unsere Aufgabe diese mit all unseren zur Verfügung stehen Mitteln zu schützen. Denn nicht nur wir Angler sondern auch andere Sportarten und Aktivitäten sind auf eine intakte Natur als Erholungs- und Rückzugsraum vom alltäglichen Stress von immenser Bedeutung. 

Um die Natur und die Lebensader Wasser zu erhalten, unterstütze ich mit bloßer Händekraft und viel Engagement Abfischmaßnahmen von natürlichen Aufzuchtgewässern. Die durch die Hegemaßnahme (Elektrofischfang) entnommen Fische werden in andere Gewässer umgesetzt. Eine ökologisch wertvolle Maßnahme die den Fischbestand nachhaltig stärkt.

Aus Sicht der natürlichen Verträglichkeit wird immer versucht in unser Produktportfolio, Produkte aufzunehmen welche aus natürlich abbaubaren Stoffen bestehen und keine Schäden hervorrufen können. Lieferanten werden gezielt danach befragt welche Inhaltstoffe Ihre Produkte beinhalten um diese auch in Zukunft auszuweisen. Auf diesen Sektor wird in Zukunft ein verstärktes Augenmerk gelegt. 

Ein großes Thema ist auch die Beschaffung von Futtermitteln und Angelprodukten. Wenn möglich werden österreichische und regionale in der Nähe befindliche Anbieter bevorzugt. Dies hat nicht nur eine stärkere Verflechtung der Unternehmen zur Folge sondern verkürzt auch erheblich die Transportwegen und die COEmissionen. Beispielhaft dafür, ist der Bezug unseres steirischen Kürbiskernmehls von einem regionalen kleinen Hersteller hergestellt. Durch die nähe zur Produktion kann stets frisch geliefert werden. Aber auch der Bezug von Lebenködern aus Österreich können in diesem Zusammenhang genannt, werden was sich natürlich auch auf die Qualität auswirkt durch die geringeren Transportzeiten.

Der Gesamte Transportprozess durch Dritte wird von Unternehmen (GLS, Post) durchgeführt welche sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben und gezielt Maßnahmen in Ihrer Logistikette setzen um den Ressourcenverbrauch zu reduzieren.  

Ein wichtiger Punkt ist auch der Papierverbrauch. Um den Papierverbrauch zu senken wurde die Rechnungslegung zur gänze auf digitale Rechnungen umgestellt. Ein erheblicher Beitrag zur Ressourcenschonung da nicht nur der Papier- sondern auch der Druckverbrauch gesenkt werden konnte. Bei der Produktverpackung für das versenden unserer Produkte werden um den Ressourcenverbrauch zu reduzieren alle Kartonschachteln wiederverwendet, welche wir in folge von Produktlieferungen von Seiten der Hersteller erhallten. Durch diese Maßnahme liegt die Wiederverwendungsquote bei 100%.

Soziales

Im Sinne des ganzheitlichen sozialen Nachhaltigkeitsverständniss ist es für mich wichtig, in meinem Aktionsraum eine gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. So gehört die Einhaltung Menschenrechte, national und übergreifende internationale Rechtsnormen zum gelebten Gesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens. In diesem Kontext gehört auch eine Transparente Kommunikation mit staatlichen Einrichtungen welche geltende Rechte verwalten und vollziehen.

Als Fachhandel sehe ich es als meine Verpflichtung den weidgerechten Umgang mit der Kreatur nach dem Fang zu kommunizieren und wie man sich am Wasserverhält. Nur wenn wir richtig mit den Kreaturen umgehen können, wird diese Ressource auch nachhaltig für uns erhalten. Eine derartige Sensibilisierung sehe ich als meine Verpflichtung!

Ökonomie

Wirtschaftlichkeit muss in einem Unternehmen wenn es am Markt bestehen will, an oberste Stelle stehen. Als Abreitgeber hat er die Verantwortung und Verpflichtung durch sorgfältiges und bewusstes wirtschaftliches handeln Arbeitsplätze zu sichern. Ich als Unternehmer verpflichte mich stehst nach wirtschaftlichen Kriterien zu Handel und eine grob fahrlässiges Handeln zu unterlassen. Weiters verpflichte ich mich der pünktliche Bezahlung von Rechnungen gegenüber Lieferanten (Hersteller), um diesen in seinen wirtschaftlichen Tätigkeiten nicht zu beeinträchtigen. Dies ist ein wichtiger Punkt um Vertrauen aufzubauen und eine langfristige gegenseitige Handelsbeziehung aufzubauen. Um nachhaltig zuwachsen verpflichte ich mich Investitionen nur dann zu tätigen wenn sie Wirtschaftlich sinnvoll und Tragbar sind.

Kunden

Neben den drei erläuterten Dimensionen der Nachhaltigkeitsstrategie ist auch der Mehrwert meiner Kunden von essentieller Bedeutung. Ohne meine Kunden kann ich als Unternehmen nicht bestehen. Ziel ist, für meine Kunden durch Produktqualität & Service Freude am Sport und am erworbenen Produkt zu generieren. Nur wenn ich dies bei jedem einzelnen Kunden geschafft habe, kann ich als Unternehmer zufrieden sein. Aus diesem Grunde ist es mir wichtig mit meinen Kunden in Kontakt zu treten und diese zu Beraten.

 

Ich sehe Nachhaltigkeit als eine Herausforderung welche einem dynamischen Prozess unterliegt. Da ein nachhaltiges handeln eine gegenwärtiges und ein vorausschauendes handeln gleichzeitig voraussetzt versuche ich mein gegenwärtig und zukünftige Unternehmenshandlungen und den daraus ausgehenden Leistungen ständig zu Verbessern um nachhaltigen Nutzen zu stiften. Prozess zu entwickeln und zu implantieren welche meine Nachhaltigkeitsleistungen ständig verbessern. Ich stelle mich dieser Herausforderung gerne um unsere Umwelt und Gesellschaft über Generationen hinweg zu erhalten.

 Ihr Armin Sauseng

Brauchst du Hilfe?

E-MAIL

info@mcaustria.at

RUF UNS AN

+43 (0) 676 55 09 513

SCHREIB UNS

Zum Kontaktformular

Newsletter

JETZT ZUM NEWSLETTER ANMELDEN
Jederzeit kündbar.